Gemeinde Aktuell

Hier findet ihr aktuelle Informationen des Leitungskreises der Stadtmission, des LGVs und des Bezirks Kraichgau. Wenn du weitere Informationen hast, die du uns allen weitergeben möchtest, kannst du sie uns zur Veröffentlichung zukommen lassen.

Pfingsten 2020

Für den Pfingstsonntag – 31. Mai – planen wir einen Gottesdienst im Freien. Stattfinden soll er ab 16:00 Uhr im CVJM-Park. Einlass ist ab 15:30 Uhr, damit sich möglichst wenige Leute am Eingang „in die Quere kommen“. Der Gottesdienst wird nur 30-45 Minuten gehen. Aktuell erarbeiten wir ein detailliertes Konzept, um den Gottesdienst entsprechend der Regeln und Vorgaben durchführen zu können.

Alle müssen die Regelungen bzgl. Hygiene und Abstandhalten einhalten und beim Kommen und Gehen eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Ausgenommen sind nur Kinder unter 6 – für sie wird ein Mundschutz empfohlen. Ebenso empfehlen wir, dass während des Gottesdienstes alle Teilnehmer diese Bedeckung tragen. Auf alle Fälle muss auf die Abstandsregelung geachtet werden, wir werden versuchen, die Stühle entsprechend der Regeln aufzustellen und trotzdem die Möglichkeit für Familien zu schaffen, beieinander zu sitzen. Denn Kinder sollen bei den Eltern sitzen bleiben, da sie nicht beaufsichtigt werden können. Es wird keine Kinderbetreuung angeboten. Ältere Gemeindeglieder (über 60 Jahre) und Säuglinge sollen diesen Gottesdienst nicht besuchen, da sie als Risikogruppen gelten. Das Gelände soll unbedingt sehr zügig wieder verlassen werden, deshalb werden wir keinerlei Getränke, Snacks oder dergleichen anbieten.

Wir danken für euer Verständnis und dass ihr uns unterstützt. So dass dies nicht unser einziger Gottesdienst auf längere Zeit bleiben muss. Denn wir möchten wieder mit euch allen regelmäßig Gottesdienste feiern. Wenn vielleicht auch erst einmal weiterhin im CVJM-Park, damit möglichst viele teilnehmen können und wir nicht sagen müssen: Kein Platz mehr im Saal, bitte geht nach Hause.

Pfingstmontag – ER:FÜLLT 2020

Leider muss in diesem Jahr auch das geplante Pfingsttreffen „ER:FÜLLT 2020“ an Pfingstmontag in Bad Liebenzell ausfallen, da Großveranstaltungen mit über tausend Besuchern noch nicht gestattet sind. Deshalb bietet der LGV an Pfingstmontag, den 01. Juni 2020 ab 10:00 Uhr eine Video-Übertragung von ER:FÜLLT 2020 mit Yassir Eric an. Die Übertragung läuft unter www.erfuellt.lgv.org und kann dort auch später angeschaut werden. Sie sind herzlich eingeladen, auf diese Weise gemeinsam das Pfingsttreffen zu erleben.

Osterfest in besonderen Zeiten

In diesem Jahr 2020 ist Ostern und das Osterfest ganz anders als gewohnt. Auf der Veranstaltungsseite findet ihr Informationen dazu und ein paar links auf Gottesdienste zwischen Karfreitag und Ostersonntag. Zusätzlich bieten wir als Gemeinde ab Sonntag einen besonderen „Gottesdienst“ in unserem YouTube Kanal an: der Leitungskreis hat Gedanken in Form kleiner Filmchen vorbereitet. Diese Filmchen behandeln die Tage zwischen „Gründonnerstag“ und „Ostersonntag“ an denen wir besonders an die letzten Tage Jesu als Mensch hier auf Erden gedenken. Schaut mal rein und beachtet bitte auch den „Aufruf“ am Ende. Vielen Dank.

Infomail des Leitungskreises (19. März 2020)

Hallo zusammen,

wie ihr sicherlich schon erfahren habt und erleben musstet sind von staatlicher Seite alle Veranstaltung bis auf Weiteres verboten. Unter diese Verordnungen fallen leider auch unsere Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen unter der Woche – unabhängig davon, ob der Kreis im Gebäude der Stadtmission oder in Privathäusern stattfindet.

Hier ein paar Vorschläge, wie in diesen Zeiten dennoch „digitale“ Gemeinschaft erlebbar ist. Weitere Informationen findet ihr dann auf der jeweiligen Web-Seite.

  • Sonntagsgottesdienst als Livestream ab 10:00 Uhr: Liebenzell.org
  • Kindergottesdienst auf YouTube, z.B. jeden Sonntag ab 09:00 Uhr unter youtube.com – an diesem Kanal sind verschiedene Gemeinden aus dem Raum Karlsruhe beteiligt, u.a. auch der SWD-EC-Verband.
  • Gemeinsames „Online – Beten“ – eine Initiative der Evangelischen Allianz Deutschland jeden Abend um 20:20 – Mehr Infos hier: EAD.de
  • Der frühe Vogel – oder neudeutsch der early bird – einen Impuls für einen guten Start in den Tag von Jesus.de könnt ihr euch hier kostenlos abonnieren.
  • Die Jesus House Abende können hier auf YouTube digital verfolgt werden.

Ganz praktisch hat Corona auch finanzielle Auswirkungen für uns als Stadtmission und den Bezirk:
Da wir keine Gottesdienste feiern, wird auch kein Opfer für unsere Prediger und Festangestellten eingesammelt. Bitte überlegt euch, ob ihr euer „gewöhnliches Opfer“ nicht auch bargeldlos spenden wollt.
Die Bankverbindung dafür lautet:
Stadtmission Bruchsal – IBAN: DE79 6635 0036 0007 0808 57

Wir hoffen, und lasst uns auch gemeinsam dafür beten, dass dieser Ausnahmezustand nicht allzu lange andauert.
Sobald sich für uns als Gemeinde Änderungen ergeben, werden wir euch wieder informieren.

Update: für die Gemeinde ist ein YouTube Kanal eingerichtet, auf der dann z.B. auch Predigten der Predigtreihe „Schuld erdrückt, Vergebung befreit“ zu finden sein werden. Geplante Live-Schaltung ist der 22. März 2020.

Sondermail für den Bezirk Kraichgau (20. März 2020)

Hier findet ihr ein paar Auszüge aus der E-Mail unseres LGV Pastors Michael Piertzik an die Gemeinden im LGV Bezirk Kraichgau.

Liebe Geschwister, Beter und Freunde in den Gemeinden und Kreisen im Bezirk Kraichgau,
Wir sind Gemeinde.
Wir bleiben Gemeinde.
Wir leben Gemeinde.
Gerade jetzt!

Deutschland befindet sich im Coronavirus-Krisenmodus. In den letzten 10 Tagen hat sich in Politik, Gesellschaft und persönlichem Denken an vielen Stellen ein enormes Umdenken vollzogen. Wir erleben Einschränkungen im öffentlichen und persönlichen Leben, die es so seit dem zweiten Weltkrieg nicht gegeben hat. Unser Land ist im Ausnahmezustand und jeder einzelne ist davon betroffen. Die Situation ist ernst.

Die chinesische Sprache verwendet für das Wort „Krise“ Schriftzeichen, die aus zwei anderen Worten stammen: den Worten Gefahr und Chance. Vermutlich hat fast jede Krise dieses Doppelgesicht. Sie besteht einerseits aus der Gefährdung und Infragestellung des Bisherigen. Aber sie ist eben andererseits auch eine Chance und eröffnet neue Möglichkeiten. In der Krise klären sich Dinge, wird Wesentliches von Unwesentlichem geschieden und kann Neues heranreifen. Der momentane Krisenmodus unserer Gesellschaft birgt also neben allen Herausforderungen und Unsicherheiten auch die Chance, das Wesentliche im Leben neu oder überhaupt zu entdecken und GOTT in den Blick zu bekommen. Allerdings gilt das nicht nur für die anderen. Das gilt auch für mich. Das Kopfwissen „Jesus Christus ist der einzige Halt in meinem Leben“ darf nun zur Herzensüberzeugung reifen und meine Lebenssicht, Lebensgefühl und den Umgang mit anderen Menschen (am Telefon) prägen. Was braucht es in dieser bewegenden Zeit? Mutmach-Christen! Christen, die besonnen, zuversichtlich, barmherzig und hoffnungsvoll anderen Menschen begegnen und damit Zeugen für ihren Glauben werden. Denn durch das Kreuz und die Auferstehung von Jesus Christus ist bereits jede Krise gescheitert, auch wenn wir noch mitten drinstecken. 

Christus spricht: In der Welt werdet ihr hart bedrängt. Doch ihr braucht euch nicht zu fürchten: Ich habe die Welt besiegt. (Johannes 16,33b)

Wir gehören zu IHM. Das darf uns prägen. Das soll uns prägen. Dietrich Bonhoeffer hat das eindrücklich gelebt und reflektiert. Kürzlich bin ich auf eine seiner Aussagen gestoßen, die noch einen anderen Aspekt aufgreift, der mich angesprochen hat: 
„Sorget nicht! Die Güter und Schätze spiegeln dem menschlichen Herzen vor, ihm Sicherheit und Sorglosigkeit zu geben; aber in Wahrheit verursachen sie gerade erst die Sorge. Das Herz, das sich an die Güter hängt, empfängt mit ihnen die erstickende Last der Sorge (Quelle: Nachfolge, DBW Band 4, Seite 171). 

Das erscheint mir gegenwärtig auch aktuell zu sein. Die Krise deckt es auf: Die Sorge um Versorgung und Wohlstand wird zur unerträglichen Last. Panik erfasst Menschen. Aber: Unser Herz kommt allein in Christus zur Ruhe. Beim IHM findet es wirklich Heimat. Das darf ich selbst neu lernen. Und ich möchte dazu beitragen, dass das immer mehr Menschen und entdecken und erfahren. Vielleicht auch durch diese Krise.

Hilfe konkret, Seelsorge und Gebet

Alle Personen, die zu den Risikogruppen gehören (ältere Menschen, Menschen mit Grunderkrankungen und Immunschwäche etc.) sollten ihre sozialen Kontakte konsequent auf ein Minimum reduzieren. Bedeutet auch: Die Betreffenden sollten nicht mehr selbst Einkaufen gehen. Damit die Versorgung trotzdem sichergestellt ist, könnt ihr euch auch bei uns hauptamtlichen Mitarbeitern melden (What’sApp, Email, Telefon, ggf. AB). Wir kümmern uns darum und suchen nach Hilfe.

Seelische Nöte und persönliche Gebetsanliegen treten in allen Lebenssituationen auf und können in Krisen auch noch zunehmen. Bitte wendet euch an Christen eures Vertrauens, wenn ihr jemanden zum Reden und Beten braucht. Auch wir Hauptamtlichen Mitarbeiter stehen sehr gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Verantwortliche, Entscheidungsträger und Mitarbeiter in Politik, Gesellschaft und Gesundheitswesen sind in diesen Tagen grenzwertig gefordert und belastet. Bitte betet für sie!

Gottesdienste im Live Stream und auf YouTube und Zeitschriften

Unser Verband plant für die nächsten Sonntage jeweils einen Online-Gottesdienst anzubieten, der von zuhause aus angeklickt und miterlebt werden kann. Am Sonntag, 22. März 2020 gibt es folgende drei Möglichkeiten, sich Gottesdienste online anzusehen:

  • 10:00 Uhr LGV-Gottesdienst aus VS-Schwenningen mit Predigt von Klaus Ehrenfeuchter (Aufzeichnung)
  • 10:00 Uhr Gottesdienst der Liebenzeller Mission aus der Missionsberggemeinde (Aufzeichnung)
  • 10:00 Uhr Missions-Gottesdienst aus der LGV-Gemeinde Linkenheim (Live-Stream) mit Rainer Kröger

Alle drei Angebote sind auch die Woche danach über die LGV-Homepage www.lgv.org erreichbar und können ab Sonntagmorgen rund um die Uhr angesehen werden.

Der Bundesverlag bietet alle seine Zeitschriften kostenlos für 14 Tage in digitaler Form an. Keine versteckten Kosten. Link: www.bundes-verlag.net/digital

Finanzielle Unterstützung

In unseren Gemeinden fallen in den kommenden Wochen eine Menge Veranstaltungen aus. Das bedeutet auch, dass die üblichen Opfer, die fester Bestandteil unserer Finanzierung sind, nicht eingenommen werden.
Da jedoch unsere Ausgaben kaum zurückgehen, stehen wir vor der Herausforderung, wie diese Lücke geschlossen werden kann. Vielleicht ist in dieser besonderen Zeit dem ein oder anderen von euch eine  Sonderspende auf das örtliche Gemeindekonto möglich?

Michael Piertzik, Wiesloch, Gemeinschaftspastor
Leitung Bezirk Kraichgau & Region Rhein-Neckar
Liebenzeller Gemeinschaft Wiesloch



Nach oben